“Leben mit dem Vaterunser” am 01.04.2017 in Kleinlangheim

“Gottes Liebe ist bedingungslos, aber nie folgenlos.”

Einen ganzen Tag stellten wir, das Kindergottesdienst-Team Kleinlangheim unter das Motto “Leben mit dem Vaterunser”. Matthias Rapsch, unser Referent, hatte viel mit uns vor: Zunächst zerlegten wir das bekannteste Gebet des Christentums in klitzekleine Stücke, denn wirklich jedes der 63 Wörter hat eine eigene, durchdachte Bedeutung. Oft ist uns die aber gar nicht bewusst, wussten Sie zum Beispiel, was “erlöse uns von dem Bösen” heute in unserer modernen Zeit konkret bedeutet? Es soll das Eingeständnis der eigenen Machtlosigkeit sein – und gleichzeitig die Bitte an Gott, uns wieder auf den rechten Weg zu führen, wenn wir uns mal verrannt haben.

Den Tag über wurde viel diskutiert, in der Bibel gelesen und – natürlich – gebetet. Zum Abschluss des Tages durchliefen wir noch eine Reihe von Gebetsstationen: Von einer Klagemauer über eine Station zum Dank hin zum kreativen Gestalten eines Psalms, konnten wir Zugang zu einem ganz persönlichen, individuellen Gespräch mit Gott finden.

Ganz besonders beeindruckt hat uns jedoch seine Aussage über die Bedingungslosigkeit und den Folgenreichtum von Gottes Liebe. Ein Satz, der uns sicher noch lange im Gedächtnis bleiben wird.

Viele der Impressionen können wir nun in der Jugendarbeit bei uns in der Gemeinde einbringen – und darauf freuen wir uns schon sehr!

JULIA KERZNER

Gründung von proMission

Am 19.03. haben 24 Gründungsmitglieder aus Kirche und freien Werken ( CVJM und Gemeinschaft) den neuen Evangelisationsverein proMission e.V. mit Sitz in Wilhermsdorf gegründet. Erster Vorsitzender ist Rechtsanwalt i.R. Rainer Schmidt 2.Vorsitzender Pfarrer Kornelius Holmer, Schatzmeister Steuerberater Adolf Niederhöfer und Schriftführerin ist Lebensberaterin Ute Rapsch.

Im anschließenden Festgottesdienst in der evangelischen Auferstehungskirche wurden die neuen Vorstandsmitglieder sowie Evangelist Matthias Rapsch gesegnet. Fast 100 Besucher aus ganz Deutschland waren gekommen. Pfarrer Holmer wies in seiner Predigt auf die Dringlichkeit und die Möglichkeiten  des Missionsauftrages Jesu hin.  Geplant ist eine Festanstellung eines Evangelisten.